Copyright: Tobias Stierli

Die Orsons – Donnerstag, 23.07.2020

Gerade erst eines der besten Alben 2019 gedroppt, da kommen Deutschraps Avengers unerwartet schnell und stärker als je zuvor zurück. Nach der Veröffentlichung ihres Top-10-Albums „Orsons Island“ war die erste reale Boyband im letzten Herbst auf großer Tour. Dabei ist unterwegs, und zur Überraschung aller Beteiligten, ein neues Album entstanden. „Tourlife4Life“ erzählt Geschichten direkt aus dem Nightliner. Selten zuvor haben die Orsons so instinktiv zusammen Musik gemacht. Nacht, Eskalation, verschwimmende Farben. Voller Energie, rough, wild, aber auch immer wieder nachdenklich oder sogar traurig. Wie ist das ständig unterwegs zu sein und durch welche Phasen geht man dabei als Band? Ein Blick hinter die Kulissen direkt in den Backstageraum. Vor den Shows, während den Shows und nach den Shows. Vor allem immer dann, wenn keine Kamera mehr läuft. Mit den Orsons auf Tour zu sein ist magisch. Schon ab der ersten Sekunde entstehen so viele Insider, dass man nur noch eine eigene Sprache spricht. Jeden Tag wird aufs Neue eine Welt kreiert, die für Außenstehende immer unverständlicher wird. Wenn man aber selbst einen Tag in diesem Kaninchenbau verbringt, wird man sofort Teil der Familie und kann in Zungen sprechen. Unterwegs Musikmachen hat sich als immer größerer und selbstverständlicherer Teil der Orsons-Gruppendynamik etabliert. Weniger im Studio sitzen und verrückt werden, mehr im Moment sein.